"Sorores in Fahrt" am 30.07.16


Die drei Kölner SI-Clubs haben an der deutschlandweiten Aktion "Sorores in Fahrt" am 30.07.16 teilgenommen.

Bei strahlendem Sonnenschein starteten am 30. Juli 2016 um 10:00 Uhr Sorores der drei SI-Clubs – Köln, Köln-Römerturm und Köln-Kolumba am Elisabeth-Treskow-Platz rheinaufwärts. Am gut sortierten Informationsstand trafen sich zuvor die Radlerinnen und auch etliche weitere Clubschwestern. Ingeborg Dietz, SID-Programmdirektorin und Initiatorin von Sorores in Fahrt, erläuterte die Aktion und berichtete über die bundes-weite Beteiligung, bevor etwa dreißig Sorores in Fahrt gingen.

In den Kölner Stadtteilen Rodenkirchen und Sürth trafen weitere Radlerinnen, Ehe-männer, Kinder und Freunde zu der Gruppe. Die Jüngste ist noch nicht ein Jahr und die älteste Radlerin ist über achtzig.

Nach etwa 20 Kilometern wurde das Ziel an der Rheinpromenade in Wesseling, Ufer-straße erreicht. Keinen Platten, keine Ausfälle, keinen Unfall, obwohl einige Engstel-len, Kreuzungen und Steigungen (auch am Rhein) zu bewältigen waren. Am Informa-tionsstand in Wesseling standen die Clubschwestern bereit und begrüßten die einfah-rende, gut gelaunte Gruppe. Hier gab es dann Picknick, Eis, Kaffee, Imbiss und natür-lich einen ausgiebigen Fototermin. In Erinnerung bleibt eine tolle Fahrt – für einen gu-ten Zweck, die allen Beteiligten viel Freude gemacht hat. Unser „Sparschwein“, das an den Informationstischen aufgestellt war, füllte sich mit Spenden für die Schule in Mar-din.

Abschließend bedankte sich Katja Nies im Namen der drei Präsidentinnen der Kölner SI-Clubs bei allen Beteiligten und insbesondere beim Organisationsteam für ihr Enga-gement.

Margret Böckler, gezeichnet für „Das Organisationsteam“

Bild: Gute Laune am Ziel in Wesseling



Top