Jungen Migrantinnen „Europa näherbringen“

Unser langes Engagement mit  Pro Humanitate e.V.

 


Spain's Official Tourism Website

Seit über zehn Jahren engagieren wir uns in einer Gruppe junger Migrantinnen des Internationalen Vereins für Frieden und Gerechtigkeit - Pro Humanitate e.V., Köln Vingst.

Für unseren SI-Club ist es wichtig, den jungen Frauen mehr „Europa“ erfahrbar zu machen, auch im Hinblick auf die Bedeutung der Europawahl 2019.
Das wurde möglich durch eine Reise nach Barcelona vom 22. bis 26. Oktober 2018, wo wir im Kloster „SANTUARI SANT ANTONI DE PÀDUA“, Carrer de Santaló, 80 im Barri: Sant Gervasi – Galvany in Barcelona lebten.

Die jungen Frauen hatten dort die Gelegenheit, die Arbeit der Franziskaner mit Hilfsbedürftigen und Obdachlosen mit ihren Kontakten zu Obdachlosen in Köln zu vergleichen.

Durch den Besuch von Museen und geschichtsträchtigen Stadtteilen von Barcelona konnte der kulturelle Bezug zu Deutschland, insbesondere zu Köln aufgezeigt und verdeutlicht werden.

Für die meisten der jungen Frauen war es die erste Reise ins europäische Ausland, und das sogar ohne ihre Eltern.
Mit dem neu gewonnenen Freiraum sind sie sehr selbstbewusst und verantwortlich umgegangen.
Der Zusammenhalt in der Gruppe ist u.E. durch die Erfahrungen in Barcelona gestärkt worden.

 

 

Margret Böckler und Ursula Greiser, Köln 28. Dezember 2018

 

 



Top